15 € Rabatt auf den Kuala Lumpur Rucksack für Newsletter Abonnenten | Gratis Versand innerhalb Europas | Gratis Rückversand innerhalb von 14 Tagen
0

Ihr Warenkorb ist leer

Nachhaltigkeit

Für Inikama ist Nachhaltigkeit eine Herzensangelegenheit, ein Thema das grade innerhalb der Textilindustrie viel mehr in den Fokus gerückt werden sollte. Es dauert nur wenige Sekunden das Wort "Nachhaltigkeit" zu schreiben und es ist deshalb auch ein viel verwendetes Marketing-Schlagwort. Verglichen dazu benötigt es viel mehr Zeit, Mühe und Hintergrundrecherchen um diesem einfachen Wort eine echte Bedeutung zu geben. Wir finden es problematisch das viele Marken der Textilindustrie diese Schlagwörter undurchsichtig verwenden, oft ohne Möglichkeit die Informationen zu überprüfen.
Inikama steht dabei für Transparenz unserer heutigen Prozesse, bei denen wir abwägen müssen was als kleine Marke möglich ist und darauf hinzuarbeiten unsere ambitiösen Vorstellungen zu erreichen. Wir sehen dies auch, als Möglichkeit etwas an die Welt zurückzugeben.
Dies alles nur für Rucksäcke?Ja, natürlich. Viele Menschen benutzen täglich einen Rucksack und es ist daher ein Produkt mit großem Einfluss. Letztendlich sollte sich jede Marke Gedanken darüber machen wie man seine Prozesse und Produkte nachhaltig verbessern kann.
Hier unsere aktuellen Ansätze:

Natürliche Materialien:

Wir verwenden natürliches Materials anstelle von Plastik für unsere Produkte. Was ist besser um die übermäßige Benutzung von Plastik zu bekämpfen, als es nicht zu verwenden? Wir betrachten dabei auch die komplette Lebenszeit, denn nicht nur die Produktion, sondern auch die weitere Verwendung spielt eine große Rolle. Baumwolle ist natürlich auch eine Ressource die Energie verbraucht und eine CO2-Bilanz hat aber in geringerem Maß als synthetische Materialien. Unser Leder ist natürlich gegerbt mit natürlichen Gerbmitteln anstelle von toxischem Chrom. Viel verwendet wird PU-Leder oder "veganes Leder" welche eine Polyurethane Oberfläche haben dies wäre also auch keine Alternative.
Das größte Problem bei Plastik ist nicht nur der enegieaufwändige Herstellungsprozess, sondern, dass es keinen wirklich nachhaltigen Ansatz gibt das Plastik wieder zu vernichten. Es wird über die gesamte Lebenszeit sogenanntes Mikroplastik freigesetzt, was der Umwelt bisher ungekannten Schaden zufügen kann.
Wir wollen aber hier voll transparent sein: Einige Teile an unseren Produkten sind auch noch aus Plastik, wir verwenden aber viel Zeit darauf diese zu ersetzen ohne, dass die Funktionalität oder Qualität unserer Produkte leidet.

Slow Fashion

Unsere Produkte haben immer die beste Verarbeitungsqualität und Materialien damit sie sehr robust und langlebig sind. Dies steht im Kontrast zu vielen Marken die Trendprodukte anbieten und suggerieren alle paar Monate neue Farben zu kaufen oder andere, die Produkte mit minderwertiger Qualität anbieten, sodass Produkte nur kurze Zeit halten. Unsere Produkte hingegen belohnen die Langzeitnutzung, da die Materialien über Zeit ihren eigenen Charakter entwickeln und wahrhaft einzigartig werden.

Keine Plastikverpackungen

Um so viel Plastik wie möglich zu vermeiden verwenden wir keine Plastikverpackungen.

Optimierung unserer Lieferkette

Grade hier sind die Möglichkeiten für uns momentan noch begrenzt. Dies wird sich jedoch mit der Zeit bessern und wir haben unsere Ziele hier beschrieben.

Etwas zurückgeben

Wir wollen, dass du mit gutem Gewissen eines unserer Produkte bei uns kaufen könnt und wir wollen auch eines haben, wenn du eines kaufst. Es gibt viele Projekte, die es erlauben verursachte Emissionen auszugleichen, sehr beliebt hierbei ist das Pflanzen von Bäumen. Wir unterstützen hier auf jeden Fall die Idee hierbei, jedoch ist es uns nicht genug nur einen Baum für 20 Cent zu pflanzen. Wir wollen individuell gute und vor allem vertrauenswürdige Projekte unterstützen, sobald wir hier eine entsprechende Lösung gefunden haben werden wir es dich wissen lassen.